Netzwerk Neue Nachbarn Burtscheid – Über uns…

Netzwerk Neue Nachbarn Burtscheid – Stand Mai 2017

So wie sich Flüchtlingsströme, (welt-)politische Rahmenbedingungen und lokale Gegebenheiten ändern, so ist auch die ehrenamtliche Arbeit unseres Netzwerks im Fluss… Nach wie vor sind zahlreiche Helferinnen und Helfer aktiv und engagieren sich für das Wohl und die Integration unserer neuen Nachbarn. Die Art und Weise des Engagements sowie die Angebote haben sich nach und nach an den Bedarf angepasst: Unsere Arbeit ist kleinteiliger geworden und der Schwerpunkt liegt derzeit auf der persönlichen Betreuung.

Viele Flüchtlinge leben inzwischen in eigenen Wohnungen, möchten selbstbestimmt leben, sind aber häufig mit den Problemen des Alltags überfordert: Verträge aller Art, Zahlungs- und Meldepflichten, Arbeitssuche etc. sind in unserer Bürokratie relativ kompliziert geregelt und mit geringen Sprachkenntnissen kaum zu bewältigen. Kinder und Jugendliche besuchen öffentliche Schulen. Auch sie stoßen oft an ihre Grenzen, den Anforderungen in allen Schulfächern gerecht zu werden. In diesen Bereichen besteht sicherlich noch lange Zeit Bedarf an ehrenamtlicher Unterstützung.

Die oben genannten Aufgaben sind lediglich Beispiele: Die inhaltliche und organisatorische Arbeit passt sich immer wieder aktuellen Anforderungen an. Wenn Sie Ideen und Anregungen haben oder mithelfen möchten, wenden Sie sich bitte an:

neue-Nachbarn(at)st-gregor-von-burtscheid.de  oder                                                                  neue-nachbarn(at)evangelisch-in-aachen.de

Hier wird stellvertretend für alle das Netzwerk tragenden Organisationen (siehe unten) der Kontakt hergestellt und weitergeleitet. Für die Tätigkeit im Netzwerk spielt Konfessionszugehörigkeit oder Religiosität keine Rolle: Jede und jeder ist willkommen.

 

Netzwerk Neue Nachbarn Burtscheid – Stand Dez. 2016

Das Netzwerk Neue Nachbarn („NNN“) wurde im Herbst 2015 von der Katholischen Kirchengemeinde St. Gregor von Burtscheid, den Evangelischen Kirchengemeinden Aachen-Süd, der Christlichen Gemeinde am Michaelsberg sowie der Christusgemeinde aus der Viktoriaallee gegründet.

Inzwischen unterstützen mehr als 150 ehrenamtliche Helferinnen und Helfer die Menschen, die in Burtscheid ein neues Zuhause gefunden haben: Sie machen Freizeit- und Sportangebote, bieten Hilfe beim Spracherwerb, Kinderbetreuung und Vieles mehr. Das Netzwerk Neue Nachbarn („NNN“) koordiniert dabei Anfragen und Angebote, hält Kontakt zu den Einrichtungen, in denen unsere neuen Nachbarn untergebracht sind, und bietet den ehrenamtlich Tätigen Unterstützung in allen Fragen rund um ihr Engagement.

Die wichtigsten Grundlagen  für unsere Arbeit sind in der „Ehrenamtler-Vereinbarung“ zusammengefasst (siehe unten, PDF-Datei zum Herunterladen).

2016_Vereinbarung Ehrenamtler

Organisationsstruktur

Derzeit gibt es in Burtscheid 4 „Standorte“, in denen Flüchtlinge wohnen und wo das NNN tätig ist. Für jeden Standort gibt es sogenannte Standortkoordinatoren, die die unterschiedlichen Situationen und Bedürfnisse vor Ort im Blick haben. Sie sind auch Ansprechpartner für die Ehrenamtler vor Ort.

Im Koordinatorenkreis werden alle Aufgaben gebündelt. Er trifft sich regelmäßig und besteht aus:

  • den jeweiligen Standortkoordinatoren
  • den Leitungen der beteiligten Kirchengemeinden
  • den Fach-Koordinatoren (z.B. für Sport, Sprache, Kinderbetreuung etc.)
  • und einigen zusätzlichen Unterstützern (z.B. Moderatoren, Paten)

Die 4 Standorte umfassen 3 öffentliche Flüchtlingsunterkünfte und 1 weitere betreute Unterkunft in Wohnungen. Außerdem gibt es Patenschaften für minderjährige Jugendliche.

  • Leo-Löwenstein-Kaserne, Kontakt: Martina Sparrer – michael_sparrer(at)yahoo.de
  • Kalverbenden, Kontakt: Daniela Thelen und Monika Meimberg –                                                    daniela.m.thelen(at)web.de, monika.meimberg(at)gmail.com
  • Turpinstraße, Kontakt: Lisa Böckenhaupt – lisa.boeckenhaupt(at)gmx.de
  • Chorusberg (Wohnungen), Kontakt: Mechthild Jansen – mechtildjansen(at)netcologne.de
  • Patenschaften, Kontakt: Kerstin Carbow – netzwerk-neue-nachbarn.uma(at)web.de

Darüber hinaus werden zahlreiche Angebote im ehemaligen Standort GHS Drimborn aktiv gepflegt. Kontakt: Martin Obrikat, Martin.Obrikat(at)ekir.de

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.